Netzausbauplan

Die Energiewende kommt –
Wir sind schon da!

Die 110-KV-Flächennetzbetreiber der ARGE FNB OST haben einen gemeinsamen Netzausbauplan (NAP) entwickelt der alle zwei Jahre fortgeschrieben wird. Schon heute übersteigt die erzeugte Energiemenge aus regenerativen Quellen in bestimmten Netzregionen der ARGE FNB OST den Energiebedarf um deutlich mehr als 100 Prozent.

Ausbaumaßnahmen an Übergabepunkten zum Höchstspannungsnetz

Der Ausbaubedarf in den Hochspannungsnetzen ist erheblich! Umfangreiche Prognosen zur Last- und Einspeiseentwicklung liegen dem NAP 2017 zugrunde. Besondere Berücksichtigung finden bekannte Netzanschlussbegehren, einschließlich der Erfahrungen mit den Realisierungswahrscheinlichkeiten, das Erzeugungspotential entsprechend der jeweiligen Landesregelungen, sonstige vorhandene Erzeugungsanlagen und Stromspeicher.

Die regionale und demografische Entwicklung mit ihrer zu erwartenden Strom- und Leistungsnachfrage fanden ebenfalls Berücksichtigung.

Ziele des NAP 2017

Wir sind
transparent:

Verbesserte Akzeptanz der 110-kV-Netze (und deren Ausbau) durch gemeinsame Kommunikation und größtmögliche Transparenz bei der Nezuausbauplanung.

Wir sprechen mit
einer Stimme:

Abstimmung einer gemeinsamen Sttrategie zur eigenen EEG-Szenarienplanung und zum Netzausbau

Wir arbeiten
fundiert:

Umfangreiche Bestandsaufnahme der „Ist-Netze“ mit Veröffentlichung von aktuell und zukünftig fehlenden Kapazitäten (Engpassgebiete) für den Anschluss von Erzeugungsanlagen und Speichern.

Wir denken
vernetzt:

Vergleichbare Ergebnisdarstellung der Verstärkungen, Erweiterungen oder neu zu errichtenden Netzverknüpfungspunkte zwischen Verteilnetz und Übertragungsnetz (Übergabeumspannwerke), sowie Bezifferung des auszubauenden oder zu verstärkenden 110-kV-Leitungsnetzes.

Wir tauschen
uns aus:

Verbesserung des Kompetenz- und Erfahrungsaustausches der ARGE FNB OST unter anderem zu Ausbauplanungsprämissen, Szenarienverarbeitung, Trassen- und Leitungsgenehmigungsstrategien und Planungsstrategien etc.

Wir vermeiden
Doppelstrukturen:

Ausbau der Zusammenarbeit der Netzbetreiber für einen volkswirtschaftlich optimierten und gemeinsam abgestimmten Netzausbau an den jeweiligen Grenzen der Flächennetzbetreiber (Vermeidung von Doppelstrukturen).

Wir bringen
uns ein:

Vorlage einer praktikablen Lösung zu den vorgebenden Veröffentlichungspflichten zum 110-kV-Netzausbau gemäß § 14 EnWG.

Wir positionieren
uns am Markt:

Haltung entwickeln zu wichtigen Fragen des zukünftigen Netz- und Systembetriebs unter Beachtung der erweiterten und zusätzlichen Aufgaben der 110-kV-Flächennetzbetreiber.